“Sei die ehrlichste Version von dir selbst!”

Christin Prizelius | 06.09.21 | Interview mit John Strelecky | © John Strelecky / Julia Funke

John P. Strelecky ist ein amerikanischer Bestsellerautor vieler Bücher, inspirierender Speaker, Abenteurer (wie er über sich selbst sagt) und der Erfinder des Konzepts Big Five for Life. Er sagt: “Wenn ich es zulasse, dass meine Vergangenheit meine Zukunft bestimmt, sollte ich zumindest einen positiven Teil meiner Vergangenheit dafür auswählen.” Wenn er nicht gerade schreibt, ist er oft draußen in seinem Kajak, auf dem Surfbrett, beim Beachvolleyball oder auf Weltreise mit seiner Familie. Es erfüllt ihn immer wieder mit Freude und Demut, wenn er von seinen Leserinnen und Lesern erfährt, dass seine Bücher ihnen geholfen haben, Erfüllung und Sinn in ihrem eigenen Leben zu finden und den Sprung ins Abenteuer zu wagen. Christin durfte ihn nach Corona ein weiteres Mal persönlich treffen…

Lieber John, es ist inzwischen schon eine Weile her, dass wir uns das letzte Mal hier in Hamburg getroffen haben. So schön dich wiederzusehen! Wie geht es dir? Was bedeutet es dir jetzt auf der Hope, Help & Heart Bustour unterwegs zu sein?

Es so großartig das endlich wieder machen zu können. Wir haben uns überlegt, wie viele Termine stattfinden könnten, alles gebucht und gleichzeitig war alles doch noch ziemlich unsicher. Aber nun sind wir da wo wir sind und das Team, der Bus und alles ist einfach spektakulär. Ich bin so glücklich, dass wir uns dafür entschieden haben. Manchmal muss man einfach im Glauben und Vertrauen sein und den Schritt tun.

Dein jetziges Buch heißt „Überraschung im Café am Rande der Welt“. Worum geht es da? Bitte erzähl uns ein bisschen etwas darüber.

Im dritten Buch haben wir dieses junge Mädchen namens Hannah erlebt und einen Einblick in ihr Leben bekommen. Jetzt im vierten Buch ist es das erste Mal, dass John nicht Teil der Geschichte ist. Wir haben ein 15 jähriges Mädchen mit einem sehr herausfordernden familiären Hintergrund, ohne Unterstützung auf allen Ebenen und sehr auf sich allein gestellt. Sie ist an einem so einschneidenden Punkt in ihrem Leben, wo so viele Entscheidungen zu treffen sind – wie ich es auch gerade selber bei meiner eigenen Tochter erlebe. In diesem Alter verändern sich Teenager körperlich und emotional sehr stark. Hier haben wir ein Mädchen, das ohne Orientierungshilfe unterwegs ist und in diesem Moment das Café findet – und das Café sie. Und dann gibt es diese wunderbaren Dialoge zwischen Casey, Emma und Hannah. Ich sage immer, dass wenn ich schreibe, die Geschichte quasi durch mich durch fließt. Ich sehe alles vor mir ablaufen und schreibe lediglich auf. Also gibt es wieder viel wertvollen Inhalt, den ich mir nicht bewusst überlegt habe, sondern es passiert einfach. Und so sehe ich am Anfang auch das Ende nicht. Es entwickelt sich und das ist immer eine wunderbare Sache. Das ist der eine „Hope-Teil“ der Tour. Und durch den „Help“-Teil und die Verkäufe von Merchandiseprodukten spenden wir die Erlöse an die Kinder in der Ukraine.

Foto: © Paul Landerl

Gibt es etwas, das anders ist, im Vergleich zu den anderen Büchern, wie zum Beispiel „The Big Five for Live“ oder „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“?

Ja, allem voran, dass es dieses Mal nicht um John geht, der über seine Erfahrungen schreibt. Ich habe das große Geschenk eine Tochter in dem Alter zu haben. Einige Punkte beinhalten im Grunde den Wunsch, dass ich über einiges an Wissen schon früher verfügt hätte, als ich jünger war. Mein Anliegen ist, dass alle in einer ähnlichen Situation im Leben etwas Kraftvolles aus diesem Buch mitnehmen können.

Was war besonders für dich, während du dieses neue Buch geschrieben hast?

Ein Buch zu schreiben ist jedes Mal eine einzigartige Erfahrung. Mir ist dabei wichtig, dass die Geschichte immer authentisch ist. Also wenn etwas in mir sagt, dass es wieder an der Zeit ist, fange ich an Ideen festzuhalten. Und irgendwann spüre ich, dass ich bereit bin es niederzuschreiben. Manchmal ist es ein Tag oder eine Woche und dann setze ich mich hin und schreibe einfach auf. Das ist schon manchmal etwas verrückt, weil es nur so aus mir heraussprudelt. Das aktuelle Buch habe ich beispielsweise innerhalb von 32 Tagen geschrieben. Das Ende ist dabei allerdings immer etwas, was ich vorher noch nicht in meinen Notizen stehen hatte. Das ist was ich besonders an diesen Geschichten rund um das Café liebe. Ich weiß nicht woher es dann kommt. Es ist einfach da. Ich kann nicht sagen, ob das eine Form von Energie ist oder was auch immer, aber das in Ordnung für mich (lacht). Es scheint einfach eine Form von Energie zu geben, die alles und jeden miteinander verbindet.

„Allein mit einer Entscheidung kann sich schon dein Leben verändern.“

Was ist eine weitere große Lektion, die du deinen Lesern und Leserinnen durch diese Zeilen mitgeben möchtest? Worüber sollen sie nachdenken?

Es gibt dabei schon ein paar Punkte, die tief aus dem Herzen kommen. Eine Hauptsache ist, dass ich früher selbst nicht so realisiert habe, wie Prozesse eigentlich tatsächlich verlaufen. Nämlich wenn man eine Entscheidung im Leben trifft anfangs oft glaubt, wie unglaublich schwer und lang der Übergang ist zwischen dem, wo man aktuell steht und wo man hin möchte. Oft denken wir gleichzeitig „Wer bin ich schon, dass ich ein Buch schreiben oder einen eigenen Film machen könnte?!“ Frage dich viel mehr: „Warum nicht?!“ Jeder Experte hat mal bei null angefangen und war kein Experte. Fang heute an und allein mit dieser Entscheidung verändert sich schon dein Leben. Das kann dir keiner mehr nehmen. Es braucht kein Jahr oder nicht mal einen Tag, um eine Entscheidung zu treffen, sondern lediglich einen einzigen Moment. Es hat mich Jahrzehnte gekostet, mir dessen wirklich bewusst zu werden. Das wünsche ich den Lesern und Leserinnen früher (lacht). Und eine andere Sache ist, dass Lernen einfach passiert, indem man nicht aufgibt. Natürlich wäre es zwischendurch leicht hinzuschmeißen, aber wenn man weiter macht, wird man immer ein Stück besser.

Foto: © Privat


„Sei authentisch und die ehrlichste Version von dir selbst!“

Wie können wir aus deiner Sicht anderen einen Mehrwert bereiten und einen Unterschied im Leben anderer machen? Was braucht es dafür?

Das ist in unserer aktuellen Zeit ehrlich gesagt ein bisschen erschreckend, denn wir bewerten uns und wer wir sind danach wie viele Likes unsere Beiträge auf Social Media bekommen, wie viele Bücher verkauft wurden oder wie viele Menschen einen Film gesehen haben. Wir denken, dass nur große Summen einen Unterschied machen. Ich komme immer wieder an den Punkt im Leben, wo ich realisiere, dass es darauf ankommt authentisch zu sein. Sei die ehrlichste Version von dir selbst. Andere sehen dich, wie du authentisch bist, dein Leben lebst und deine wahre Geschichte teilst. Das wird sie inspirieren, was es dann auch immer mit ihnen macht.

“Mit einem wachen bewussten Geist kannst du aber das außergewöhnlichste Leben leben, das du dir vorgestellt hast.”

Was ist für dich der Sinn des Lebens? Gibt es nach deinen ganzen Büchern eine Art Quintessenz? Etwas was auf alle Bücher zutrifft?

Ich denke die Hauptbotschaft ist wirklich, dass das Leben verdammt schnell vorbeigeht. Ich weiß nicht, wie du es siehst, denn du bist jünger als ich, aber je älter man wird, um so schneller vergeht die Zeit. Und auch nochmal schneller, wenn man Kinder hat. Und diese Zeit kommt nicht zurück. Mit einem wachen bewussten Geist kannst du aber das außergewöhnlichste Leben leben, das du dir vorgestellt hast. Und bezüglich des Sinns im Leben denke ich, dass wenn wir klar sind in dem was wir wollen, auch die universelle Unterstützung dafür bekommen. Es ist alles unsere Entscheidung. Es reicht nicht nur zu denken oder zu fühlen, wir müssen auch handeln. Ich kann dir nicht sagen, wie es funktioniert, nur dass es funktioniert…

John P. Strelecky ist amerikanischer Bestsellerautor sowie Redner und Trainer. Mit seiner Vision Menschen zu inspirieren, den Zweck ihres Daseins zu erkennen und wieder zu träumen, bereist er die Welt. Seine Bücher „Das Café am Rande der Welt“ oder „The Big Five for Life“ begeisterten Millionen von Menschen. Wir durften ihn zum Auftakt seiner Hope, Help & Heart Tour und zur Vorstellung seines neuen Buches in Hamburg treffen.

Das ganze Interview könnt ihr HIER in der Pure & Positive Ausgabe lesen.

Mehr Informationen unter: www.johnstrelecky.com/de

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Mehr aus unseren Kategorien