Gemeinsam für eine bessere Welt

/ Suche
Q

Malediven-Rehazentrum für Schildkröten.

Christin Prizelius | 01.07.24 | Beitrag über Schildkrötenrehabilitation auf den Malediven | © JOALI BEING

Die Malediven sind bekannt für ihre reiche Meeresfauna, einschließlich einer Vielzahl von Schildkrötenarten. Der Schildkrötenschutz ist auf den Malediven ein wichtiges Anliegen, da diese Tiere durch verschiedene Bedrohungen gefährdet sind. JOALI BEING hat dafür jetzt das neue Raa Atoll Meeresschildkröten-Rehabilitationszentrum eröffnet..

Diese Einrichtung hat sich der Pflege kranker und verletzter Meeresschildkröten verschrieben. Hier bekommen gerettete Schildkröten für ihre Rehabilitation eine spezialisierte Behandlung durch das Tierarztteam des “Olive Ridley Projects”. Ziel ist ihr Überleben sicherzustellen, ihre Gesundheit vollständig herzustellen und sie dann auch wieder in den Ozean zu entlassen. Ein Meeresschildkrötenbiologe bringt hier seine Expertise ein und arbeitet an der Genesung der kleinen Patienten. Aktuell wird die junge Olive Ridley Schildkröte Kurangi als erster Patient dort versorgt, die sich in einem “Geisternetz” verfangen hatte. Sie hat zwar schwere Verletzungen erlitten, konnte aber gerettet werden. Zwar musste eine Flosse amputiert werden, aber inzwischen befindet sie sich auf dem Wege der Besserung und nun in der Rehabilitation bei JOALI BEING. Man kann das Zentrum besuchen und mehr über die Aktivitäten vor Ort und die internen Patienten erfahren sowie außerdem symbolisch eine Schildkröte adoptieren.

Hierfür wird eine Adoptionsurkunde ausgestellt und man erhält dann monatliche Updates des Teams über den Fortschritt der Schildkröte. JOALI BEING ist sehr stolz darauf, mit dem Olive Ridley Project zusammenzuarbeiten, um gefährdete Meeresschildkrötenpopulationen im Raa-Atoll zu retten. Des weiteren wird betont, dass die langjährige Zusammenarbeit Rettung und Rehabilitation, wissenschaftliche Forschung und Bildungsarbeit für Gäste und lokale Gemeinschaften umfasst, was einen wesentliche Beitrag zum Erhalt und Schutz unserer Gewässer und ihrer Bewohner und für eine bessere Zukunft bedeutet.

Das Center sagt: “JOALI BEING hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben und setzt sich für die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks ein. Die Eröffnung des Raa Atoll Sea Turtle Rehabilitation Centre ist ein weiterer Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft und unterstreicht das Engagement des Resorts für den Schutz der natürlichen Ressourcen der Malediven.”

Bild: © JOALI BEING

Allgemeines:

Die Malediven haben verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Schildkröten eingeführt, da viele Arten durch menschliche Aktivitäten bedroht sind. Dazu gehören u.a. Gesetzliche Verbote (Der Handel mit Schildkröten und Schildkrötenprodukten ist auf den Malediven streng verboten. Es ist illegal, Schildkröten zu fangen, zu töten oder ihre Eier zu sammeln.) und Naturschutzgesetze (Es gibt spezifische Gesetze und Verordnungen, die den Schutz von Meeresschildkröten und ihren Lebensräumen regeln. Diese Gesetze werden von der maledivischen Regierung durchgesetzt.)

Schildkröten sind durch folgende Punkte gefährdet:

1. Verlust des Lebensraums: Die Zerstörung von Korallenriffen und Stränden, die als Brutplätze dienen, wirkt sich negativ auf die Schildkrötenpopulationen aus.

2. Verschmutzung: Plastikmüll und andere Abfälle im Meer stellen eine erhebliche Gefahr dar, da Schildkröten diese oft mit Nahrung verwechseln und daran ersticken können.

3. Fischerei: Schildkröten verfangen sich häufig in Fischernetzen und können dadurch verletzt werden oder sterben.

4. Tourismus: Unachtsamer Tourismus kann die Nistplätze der Schildkröten stören und ihre natürlichen Verhaltensweisen beeinträchtigen.

Bild: © JOALI BEING

Zum Schutz der Schildkröten gibt es auf den Malediven inzwischen verschiedene Initiativen und Organisationen, die sich für ihren Erhalt einsetzen:

1. Projekte zur Erhaltung und Rehabilitation: Verschiedene Organisationen, wie das oben genannte Olive Ridley Project, retten verletzte Schildkröten und pflegen sie, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können.

2. Überwachung und Schutz von Nistplätzen: Einige Resorts und lokale Organisationen überwachen die Nistplätze und schützen die Eier bis zum Schlüpfen.

3. Aufklärung und Sensibilisierung: Bildungsprogramme für Einheimische und Touristen sind entscheidend, um das Bewusstsein für die Bedeutung des Schildkrötenschutzes zu schärfen.

4. Gesetzliche Schutzmaßnahmen: Die Regierung der Malediven hat Gesetze erlassen, die den Fang und Handel mit Meeresschildkröten verbieten.

Besucher der Malediven können zum Schutz der Schildkröten beitragen, indem sie verantwortungsbewusstes Verhalten an den Tag legen, etwa keinen Müll zu hinterlassen, respektvoll gegenüber der Meeresfauna zu sein und sich über umweltfreundliche Tourismusangebote zu informieren.


Mehr aus unseren Kategorien